HĂ€morrhoiden đŸŒŒ , HĂ€morrhoiden Salbe


HĂ€morrhoiden? Was ist das?

Was sind HĂ€morrhoidenWenn man im Volksmund von HĂ€morrhoiden spricht, meint man in der Regel die krankhafte VerĂ€nderung ganz natĂŒrlicher Venenpolster des Enddarms die beim verschließen des Afters behilflich sind.

Bedeutet jeder hat HĂ€morrhoiden aber nur bei Menschen bei denen eine Erkrankung dieser auftritt werden sie wahrgenommen. In diesem Fall fließt das Blut aus dem GefĂ€ĂŸnetz nicht mehr richtig ab und fĂŒhrt dazu das sich die HĂ€morrhoiden vergrĂ¶ĂŸern und in fortgeschrittenen FĂ€llen auch nach außen treten.


HĂ€morrhoiden werden in zwei Kategorien unterteilt:brennende HĂ€morrhoiden

  • innere HĂ€morrhoiden – mit Ursprung im Rektum
  • Ă€ußere HĂ€morrhoiden – mit Ursprung im Anus

Schon in der gesamten Geschichte werden die Menschen von HĂ€morrhoiden geplagt! Das Wort “HĂ€morrhoiden” kommt aus dem griechischen und bedeutet soviel wie “blutlassende Adern”, “krankhafter Blutfluss”. Solltest du unter erkrankten HĂ€morrhoiden leiden bist du nicht allein. SchĂ€tzungen zu Folge leiden etwa drei von 4 Personen einmal in ihrem Leben unter HĂ€morrhoiden! Sogar Napoleon litt unter HĂ€morrhoiden die ihn wĂ€hrend seiner Niederlage bei Waterloo durch schwere Schmerzen ablenkten.




  • Salbe gegen HĂ€morrhoiden

Was sind die Symptome?

Typische Symptome fĂŒr ein HĂ€morrhoidalleiden sind jucken und brennen. Zudem kann auch Sekret aus dem After austreten.  Je nach Fortschreitungsgrad haben viele das GefĂŒhl das der Darm nach dem Stuhlgang nicht richtig entleert ist. Resultiert daraus das, das blutgefĂŒllte Venengeflecht beim pressen nach außen gedrĂŒckt wird und sich nach dem Stuhlgang nicht von allein zurĂŒck zieht.

  • Juckreiz
  • schleimiger AusflussHĂ€morrhoiden Symptome
  • Blutungen
  • brennen am After
  • GefĂŒhl das der Darm nicht gĂ€nzlich entleert ist

Innere HĂ€morrhoiden

Äußere HĂ€morrhoidenWenn innere HĂ€morrhoiden nicht wesentlich vergrössert sind, sitzen sie im Inneren des Rektums und sind nicht von aussen sichtbar. Meist werden sie erst bemerkt weil sie mit Blutungen beim Stuhlgang einhergehen.

Manchmal treten innere HĂ€morrhoiden aus dem After heraus was dann auch sehr schmerzen kann da der Anus dicht mit schmerzempfindlichen Nerven verbunden ist. Allerdings ziehen sich die prolapsierten HĂ€morrhoiden meist von allein zurĂŒck. Wenn sie das nicht tun kann man sie leicht selber zurĂŒck schieben.

Äußere HĂ€morrhoiden

Diese sitzen an der Basis der Afteröffnung und können dort gut ertastet werden. Sie bereiten Unbehagen welche sich mit

  • jucken
  • brennenden Schmerzen
  • Blut im Stuhl

bemerkbar machen.

Äußere HĂ€morrhoiden kann man auch als fleischige AuswĂŒchse am After bezeichen, die sich wie harte Blasen anfĂŒhlen wenn man sie abtastet. Manchmal bilden sich Blutgerinsel innerhalb von prozessierten Ă€ußeren HĂ€morrhoiden, die einen extrem schmerzhaften Zustand verursachen können welcher Thrombose genannt wird.

Wenn Ă€ußere HĂ€morrhoiden thrombosiert sind, kann es ziemlich erschreckend aussehen, violett oder blau verdreht und blutig. Trotz ihres Aussehens sind trombosierte HĂ€morrhoiden obwohl sie sehr schmerzhaft sein können in der Regel nicht ernst. Dementsprechend kann man sie normalerweise auf eigene Faust innerhalb weniger Wochen weg bekommen. Sollte der Schmerz allerdings unertrĂ€glich sein ist ein Gang zum Arzt unumgĂ€nglich. Dieser entfernt dann das Blutgerinnsel und die Schmerzen lassen nach.

https://youtu.be/Ke_Dh7N9Kqw

Jeder hat HĂ€morrhoidenjeder hat HĂ€morrhoiden

Obwohl die meisten Leute denken das HĂ€morrhoiden abnormal sind hat sie jeder. HĂ€morrhoiden helfen den Stuhlgang zu kontrollieren. Diese werden erst als Krankheit wahrgenommen wenn sie schmerzen oder sich krankhaft durch Blutgerinnsel vergrĂ¶ĂŸern. Ein HĂ€morrhoidalleiden tritt bei schĂ€tzungsweise 75% aller Menschen auf! Allerdings suchen nur 4% dieser einen Arzt wegen HĂ€morrhoidalleiden auf. Meistens treten Probleme in den Altersgruppen von 45 bis 65 auf, wobei Frauen wie MĂ€nner gleichermaßen davon betroffen sind.

Wodurch ensteht eine Erkrankung der HĂ€morrhoiden?Hemoriden Syptome

Als eine der hĂ€ufigsten Volkskrankheiten leiden nicht nur Ă€ltere Menschen an HĂ€morrhoiden. Selbst bei vielen ab dem 30. Lebensjahr, teilweise auch frĂŒher, wird ein Leiden durch

  • Krafttraining,
  • Schwangerschaft
  • langes Sitzen und / oder stehen
  • falsche ErnĂ€hrung (Fettleibigkeit) begĂŒnstigt.
  • Auch chronische Verstopfungen und falsches pressen beim Stuhlgang können ein Leiden entstehen lassen.

Symptome von HĂ€morrhoiden: Blutende HĂ€morrhoiden

Das hĂ€ufigste Symptom und erstes Anzeichen auf ein HĂ€morrhoidalleiden sind schmerzlose Blutungen. Erkennbar sind diese durch hell-rotes Blut auf dem Stuhl bzw. dem Toilettenpapier oder Bluttropfen in der Toilette selbst. Die Blutung hört meist von allein auf und dauert nicht lang. Trotzdem sind Blutungen beim Stuhlgang nie normal und sollten von einem Arzt behandelt werden. Obwohl HĂ€morrhoiden die hĂ€ufigste Ursache fĂŒr Blut im Stuhl sind, kann es auch andere GrĂŒnde wie etwa

  • entzĂŒndliche Darmerkrankungen
  • Infektionen und / oder
  • Tumore haben.

Die vier Erkrankungsstadien

Viele Ärzte verwenden ein System um die HĂ€morrhoidenerkrankung in vier Stufen zu kategorisieren:

  • erster Erkrankungsgrad: HĂ€morrhoiden, die bluten, aber nicht prolapsieren. Diese sind leicht vergrĂ¶ĂŸert, aber sie ragen nicht aus dem Anus.
  • zweiter Erkrankungsgrad: HĂ€morrhoiden, die sich selbst zurĂŒckziehen (mit und ohne Blutungen). Diese können wĂ€hrend bestimmter AktivitĂ€ten wie zum Beispiel beim Stuhlgang aus dem Anus kommen, und sich dann wieder von allein zurĂŒck ziehen.
  • dritter Erkrankungsgrad: HĂ€morrhoiden, die prolapsieren und mit dem Finger zurĂŒckgeschoben werden mĂŒssen.
  • vierter Erkrankungsgrad: HĂ€morrhoiden die nicht mehr zurĂŒck in den Analkanal geschoben werden können. HĂ€morrhoiden im vierten Stadium können auch thrombosiert sein (es haben sich Blutgerinsel gebildet).

Wie HĂ€morrhoiden loswerden: Diagnose und Behandlung

Wenn man seinen Arzt aufsucht, wird man wahrscheinlich aufgefordert, seine Symptome zu beschreiben. Danach wird der Arzt eine Untersuchung durchfĂŒhren, um zu sehen, ob der Anus entzĂŒndet ist und ob vergrĂ¶ĂŸerte HĂ€morrhoiden vorhanden sind.

HĂ€morrhoiden Diagnose

Der Arzt wird wissen wollen, ob Blut im Stuhlgang gefunden wurde, um eventuell eine Darm-Endoskopie zu veranlassen. Wahrscheinlich wird er versuchen durch eine digitale Rektaluntersuchung festzustellen ob er etwas Ungewöhnliches findet.

Den meisten ist es peinlich und unangenehm bei dem Gedanken einer Rektaluntersuchung, allerdings sind diese in der Regel schmerzlos. Zumal es auch fĂŒr den Facharzt absolut alltĂ€glich ist und er daran gewöhnt ist sich um HĂ€morrhoidalerkrankungen zu kĂŒmmern.

Sollte eine  HĂ€morrhoidenerkrankung diagnostiziert werden, wird der Arzt vermutlich eine Proktoskopie empfehlen. WĂ€hrend einer Proktoskopie wird ein kurzes Röhrchen mit Licht und eine Linse verwendet, um das Innere des Rektums zu untersuchen. So kann der Arzt den genauen Erkrankungsgrad und das gesamte Ausmaß des HĂ€morrhoidalleidens bestimmen. Genau wie die Rektaluntersuchung ist auch die Proktoskopie meist schmerzlos.

Innere HĂ€morrhoiden heilen: Diagnose

HĂ€morrhoiden Behandlung

Wenn innere HĂ€morrhoiden aus dem Anus herausragen ist die Diagnose nicht schwer. Eine Rektaluntersuchung mit dem Gummihandschuh kann nicht nur innere HĂ€morrhoiden aufdecken sondern kann auch hilfreich bei der Erkennung von seltenen Krebsarten sein die wei oben im Analkanal und angrenzendem Rektum beginnen.

Eine grĂŒndlichere Untersuchung fĂŒr innerne HĂ€morrhoiden erfolgt visuell mit einem Anoskop, das einem Proktoskop Ă€hnlich ist, aber kleiner. Wenn HĂ€morrhoiden gefunden werden, weil es Blutungen gibt, muss der Dickdarm ĂŒber dem Rektum untersucht werden, um andere wichtige Ursachen wie Darmkrebs, Polypen und Colitis außer HĂ€morrhoiden auszuschließen.

Äußere HĂ€morrhoiden heilen: Diagnose

HĂ€morrhoiden Medizin

Äußere HĂ€morrhoiden kann man auch als fleischige AuswĂŒchse am After bezeichen die sich wie harte Blasen anfĂŒhlen wenn man sie abtastet. Manchmal bilden sich Blutgerinsel innerhalb von prozessierten Ă€ußeren HĂ€morrhoiden, die einen extrem schmerzhaften Zustand verursachen können welcher Thrombose genannt wird. Wenn Ă€ußere HĂ€morrhoiden thrombosiert sind, kann es ziemlich erschreckend aussehen, violett oder blau verdreht und blutig.

Es gibt seltene Krebsarten die sich im Anal-Bereich bilden können und fĂ€lschlicherweise fĂŒr Ă€ußere HĂ€morrhoiden gehalten werden.

HĂ€morrhoiden Behandlung

Die Behandlung einer HĂ€morrhoidenerkrankung ist wichtig, weil die Symptome im Laufe der Zeit schlimmer werden. HĂ€morrhoidenerkrankungen werden mit einer Vielzahl von Maßnahmen in Verbindung mit einer DiĂ€t, behandelt.

  • Cremes
  • Lotionen
  • Gele
  • Pads
  • SitzbĂ€der

Verschieden Verfahren

  • Sklerotherapie
  • Gummiband Ligation
  • Chirurgie

HÀmorrhoiden Behandlung: DiÀt

HÀmorrhoiden DiÀt

Nicht nur Menschen mit einem HÀmorrhoidalleiden sollten auf eine ballaststoffreiche ErnÀhrung achten. Diese hÀlt den Stuhl weich und verhindert so das beim Gang auf die Toilette zu viel Druck aufgebaut werden muss was HÀmorrhoidenerkrankungen vorbeugt.

Ballaststoffe sind in zahlreichen Lebensmitteln zu finden.

  • GemĂŒse
  • Getreide und Körner jeglicher Art
  • frische wie auch getrocknete FrĂŒchte

Im Allgemeinen werden 20 bis 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag empfohlen, wÀhrend die durchschnittliche amerikanische DiÀt weniger als 15 Gramm Ballaststoffe empfiehlt. ErgÀnzende Ballaststoffe wie die folgenden:

DiÀt HÀmorrhoiden

  • Psyllium (Flohsamen),
  • Methylcellulose und
  • Calcium-Polycarbophil

können auch verwendet werden, um die Ballaststoffaufnahme zu erhöhen. Stuhlweichmacher und eine erhöhte FlĂŒssigkeitsaufnahme kann auch empfohlen werden.

HÀmorrhoiden Behandlung: Frei erhÀltliche Medikamente

HĂ€morrhoiden MedikamenteEine HĂ€morrhoidenerkrankung wird meist mit Salben, Cremes, Gelen, ZĂ€pfchen, Schaumstoffe bzw. Sitzkissen behandelt.

Sollten Salben, Cremes und Gele verwendet werden, so sollten diese als dĂŒnne Schicht aufgetragen werden. Bei deren Verwendung sollten Cremes, Salben bzw. Gele entweder mit dem Finger oder einer meist mitgelieferten dafĂŒr vorgesehenen KanĂŒle aufgetragen oder eingefĂŒhrt werden. Diese KanĂŒlen sind am effektivsten wenn sie Löcher an den Seiten und am Ende haben.

HÀmorrhoiden Behandlung: SitzbÀder

Sitzbad HĂ€morrhoiden

SitzbĂ€der sollte man dreimal tĂ€glich fĂŒr 15 bis 20 Minuten in ein paar Zentimeter warmen Wassers durchfĂŒhren. Ein Sitzbad kann hilfreich sein die EntzĂŒndung der HĂ€morrhoiden zu heilen. Außerdem ist es wichtig nach jedem Sitzbad den Analbereich richtig abzutrocknen. Die Feuchtigkeit die den Anus umgibt sollte möglichst gering gehalten werden.

 

HĂ€morrhoiden Behandlung: Stuhlweichmacher

Stuhlweichmacher

 

Stuhlweichmacher können helfen, sobald aber eine

HĂ€morrhoidenerkrankung vorliegt,

kann sogar weicher Stuhl EntzĂŒndungen und Infektionen des Anus auslösen.

Man sollte die Behandlung mit Stuhlweichmacher mit dem Facharzt oder dem

Aphotheker absprechen.

 

HĂ€morrhoiden Behandlung: Sklerotherapie

Sklerotherapie ist eine der Ă€ltesten Formen der BehandlungSklerotherapie fĂŒr HĂ€morrhoiden. WĂ€hrend der Sklerotherapie wird eine FlĂŒssigkeit (Phenol oder Chinin Harnstoff) in die Basis der HĂ€morrhoiden injiziert.

Nach einer Sklerotherapie thrombosieren (verschließen sich) die Venen, EntzĂŒndungen heilen aus und eine Vernarbung des Gewebes findet statt. Nach einer Sklerotherapie können Schmerzen auftreten, welche aber in der Regel erst am nĂ€chsten Tag einsetzen. Symptome von HĂ€morrhoiden kehren hĂ€ufig nach mehreren Jahren zurĂŒck und können weitere Behandlung erforderlich machen.

HĂ€morrhoiden Behandlung: Gummiband Ligation

Gummiband Ligation

Das Prinzip der Ligation mit GummibĂ€ndern ist es, die Basis des HĂ€morrhoidalklumpens mit einem engen Gummiband zu verschließen. Das Gewebe, das durch das Gummiband abgeschnitten wird, stirbt und wird durch ein GeschwĂŒr ersetzt, welches vernarbt und heilt. Selbst der bekannte griechische Arzt Hippokrates  beschrieb bereits 460 v. Chr. ein Ă€hnliches Verfahren.

Gummiband Ligation kann bei HÀmorrhoidalleiden des ersten, zweiten und dritten Stadiums angewendet werden und kann unter UmstÀnden effektiver sein als Sklerotherapie. Die hÀufigste Komplikation bei einer Ligation sind Schmerzen. Allerdings können in den ersten 2 Wochen nach der Ligation noch Blutungen oder bakterielle Infektionen um das HÀmorrhoidengewebe (Cellulitis) auftreten.

HĂ€morrhoiden Behandlung: Hitze-Koagulation

Hitze Koagulation

Es gibt mehrere Behandlungen, die Hitze verwenden, um HĂ€morrhoidalgewebe zu zerstören und EntzĂŒndungen und Narbenbildung zu fördern, einschließlich

  • Bipolare diathermie,
  • Gleichstrom-Elektrotherapie und
  • Infrarot-Photokoagulation

Diese Verfahren zerstören das Gewebe in und um die HÀmorrhoiden und verursachen eine Bildung von Narbengewebe. Sie werden bei HÀmorrhoiden im Erst-, Zweit- und Drittstadium angewandt. Oft treten Schmerzen und Blutungen auf, wenn auch wahrscheinlich weniger hÀufig als bei Gummiband Ligation. Andere nicht-chirugische Behandlungen die bei HÀmorrhoiden vom ersten bis zum dritten Erkrankungsgrad angewendet werden sind Laser und Radiowave-Ablation. Sie sollten die Behandlung und ihre projizierten Ergebnisse und Rezidivraten mit Ihrem Arzt besprechen.

HĂ€morrhoiden Behandlung: Chirurgie

HĂ€morrhoiden Chirugie

Die ĂŒberwiegende Mehrheit der Patienten können ihren Symptom-verursachenden HĂ€morrhoiden mit nicht-chirurgischen Behandlungsmethoden zur Genesung verhelfen. Daher werden Nicht-operative Behandlungen bevorzugt, weil sie mit weniger Schmerzen und weniger Komplikationen als operative Behandlungen verbunden sind. Es wird schließlich geschĂ€tzt, dass weniger als 10% der Patienten Chirurgie benötigen, wenn die HĂ€morrhoiden frĂŒhzeitig behandelt werden.

Die chirurgische Entfernung von HĂ€morrhoiden, bekannt als HĂ€morrhoidektomie, ist fĂŒr Patienten mit HĂ€morrhoiden im dritten oder vierten Erkrankungsgrad geeignet.

Geschichte der HĂ€morrhoidenchirurgie

Chirurgie fĂŒr HĂ€morrhoiden geht bis in die Antike zurĂŒck. Alte Griechen, Römer und Indianer alle beschrieben wie operiert wurde, um die Schmerzen und Unannehmlichkeiten von vergrĂ¶ĂŸerten HĂ€morrhoiden zu lindern. Diese Verfahren verbesserten sich im 13. Jahrhundert erheblich, um sich im 19. Jahrhundert noch zu verfeinern und zu beschleunigen.

 

Wie HĂ€morrhoiden loswerden: HĂ€morrhoidektomie

WĂ€hrend einer HĂ€morrhoidektomie werden die inneren und Ă€ußeren HĂ€morrhoiden ausgeschnitten. Die Wunden, die durch die Entfernung entstehen, können zusammengenĂ€ht (geschlossenes Verfahren) oder offen gelassen (offenes Verfahren) werden. Die Ergebnisse bei beiden Techniken sind Ă€hnlich. Manchmal wird auch eine Proktoplastik durchgefĂŒhrt, welche die Entfernung von Gewebe höher in den Analkanal verlĂ€ngert, so dass auch redundante oder prolapsierende Analfutter entfernt werden können. Postoperative Schmerzen sind ein großes Problem nach einer HĂ€morrhoidektomie, und starke Schmerzmittel sind in der Regel erforderlich.

Wie HĂ€morrhoiden loswerden: HĂ€morrhoidektomie – Staplermethode

Die Stapler-Methode ist eine chirurgische Technik zur Behandlung von HĂ€morrhoiden und kann fĂŒr die Entfernung von HĂ€morrhoiden des dritten Grades (HĂ€morrhoiden, die stark vorstehen und bei einer Untersuchung mit bloßem Auge sichtbar sind, da sie außerhalb des Anus zu sehen sind) verwendet werden. Eigentlich kann in diesem Fall nicht von einer HĂ€morrhoidektomie gesprochen werden, da die HĂ€morrhoiden nicht im eigentlichen Sinne herausgeschnitten werden. Eigentlich wird nur das lockere und ausgedehnte HĂ€morrhoiden StĂŒtzgewebe entfernt, welches es den HĂ€morrhoiden erst erlaubt hat auszuschlagen. HĂ€morrhoiden Selbsthilfe

ZunĂ€chst wird der Analkanal vorsichtig geweitet, um ein EinfĂŒhren des GerĂ€tes zu erleichtern. Zur weiteren Vorbereitung wird außerdem in einem relativ schmerzunempfindlichen Bereich oberhalb der HĂ€morrhoiden im Mastdarm eine Rundum-Naht gelegt.

Dann wird ein spezielles Rundschneide- und -Klammer-GerĂ€t (der Stapler, entsprechend dem englischen Wort fĂŒr ‚Heftmaschine‘) in den After eingefĂŒhrt und das vorgefallene Gewebe zurĂŒckgeschoben. Das GerĂ€t öffnet sich, indem der Operateur nur den beweglichen GerĂ€tekopf noch ein StĂŒck tiefer einfĂŒhrt. Mit Hilfe der zuvor gelegten Naht wird ĂŒberschĂŒssiges Gewebe in den nun zugĂ€nglichen Hohlraum innerhalb des GerĂ€tes gezogen. Beim darauffolgenden Schließen des GerĂ€tes wird dann ein meist ca. 3 cm breiter Ring der Schleimhaut ausgestanzt. Das „Abfeuern“ des Staplers hinterlĂ€sst rundum eine Doppelreihe versetzter Titanklammern, welche die unterhalb verbliebenen HĂ€morrhoiden-Polster und die Analhaut wieder zurĂŒck an ihrer natĂŒrlichen Position befestigt (Anal-Lifting), ohne dass diese schmerzempfindlichen Bereiche tangiert werden. Anschliessend wird die Operationsstelle mit einem Proktoskop auf korrekte Lage der Klammerlinie und eventuell verbliebene blutende Wunden untersucht, die dann mit zusĂ€tzlicher normaler Naht verschlossen werden können.

Diese Operationstechnik erfordert vom Chirurgen ĂŒberdurchschnittliche Erfahrungen, keinesfalls ist es eine AnfĂ€ngeroperation. Insbesondere hat der Operateur nur wenig Sicht und keine Möglichkeit zu einer Feinabstimmung des genauen Nahtverlaufs.

HÀmorrhoiden: PrÀvention

HÀmorrhoiden PrÀvention

ErnÀhrung

Der beste Weg, um HĂ€morrhoiden zu verhindern ist, den Stuhl so gut es geht weich zu halten, so dass man beim Stuhlgang nie zu viel Kraft zum pressen aufwenden muss. Eine ballaststoffreiche ErnĂ€hrung und das trinken von viel FlĂŒssigkeit (sechs bis acht GlĂ€ser jeden Tag) kann helfen, den Stuhl weich zu halten und somit Verstopfungen vorzubeugen. Somit kann das Risiko der Entwicklung einer HĂ€morrhoidalerkrankung gesenkt werden.

Bewegung

Langes tĂ€gliches Sitzen und Übergewicht fördern eine DarmtrĂ€gheit und kann somit die Gefahr einer HĂ€morridenerkrankung begĂŒnstigen. Viele Ärzte raten daher zu körperlicher BetĂ€tigung. Jedoch sind nicht alle Sportarten dabei zu empfehlen.

Tennis, Squash, Seilspringen oder Aerobic-Training verstĂ€rken durch HĂŒpfen und harte Aufprallbewegung den Druck auf den Beckenboden und können die VergrĂ¶ĂŸerung der HĂ€morriden fördern. Aus diesem Grund sollte bei einem beginnenden HĂ€morrhoidalleiden eher von diesen Sportarten Abstand genommen werden. Hanteltraining und das Heben schwerer Gewichte kann eine VergrĂ¶ĂŸerung der HĂ€morrhoiden ebenfalls begĂŒnstigen. Gut geeignete Sportarten sind hingegen Schwimmen und Wandern welche den Beckenboden entlasten.

Der tÀgliche Toilettengang

Eine gute Hygiene beim Stuhlgang ist unabdingbar. Wenn der empfindliche Bereich um den Po nicht sauber gehalten wird kann es mit einem HĂ€morrhoidenleiden schwierig und schmerzhafter werden als es sowieso schon ist. Bei einer fortgeschrittenen HĂ€morrhoidenerkrankung fĂŒhrt das zurĂŒckbleiben von Stuhlresten und Feuchtigkeit oft zu Hautirritationen am After. Ekzemen und EntzĂŒndungen kann man vorbeugen in dem man nur

  • Wasser ohne Seife zum reinigen des Afters benutzt.
  • FeuchttĂŒcher ohne Duft und Farbstoffe können auch sehr hilfreich sein den Po sauber zu halten.
  • Baumwoll oder atmungsaktive UnterwĂ€sche, verhindern, dass sich Feuchtigkeit dort bildet, wo sie nicht hingehört.

Direktlinks zu den einzelnen Behandlungsmethoden

einfach auf das Bild klicken…

HĂ€morrhoiden Salbe zur HĂ€morrhoiden Behandlung: erscheint wohl als eine der simpelstenDalbe gegen HĂ€morrhoiden Methoden der HĂ€morrhoidenerkrankung Herr zu werden – ist es auch! Ist schnell bestellt und hilft effektiv! Hemoclin HĂ€morrhoidengel wird von vielen als sehr hilfreich empfunden!  Wer es mag kann auch ZĂ€pfchen nehmen, diese helfen zum Teil etwas besser da sich manche bei der Anwendung etwas leichter tun.

ZĂ€pfchen gegen HĂ€morrhoidenHĂ€morrhoiden ZĂ€pfchen fĂŒr die HĂ€morrhoiden Behandlung: HĂ€morrhoidenzĂ€pfchen  werden auch ganz gern genommen da sie in der Anwendung etwas angenehmer sind. Bei der Salbe bekommt man in der Regel eine Art KanĂŒle mitgeliefert die auf die Packung draufgeschraubt wird und dann in den After eingefĂŒhrt werden soll. Das entfĂ€llt bei ZĂ€pfchen gĂ€nzlich. Einfach rein und gut ists.

Nasenspray zur HĂ€morrhoiden Behandlung: Es gibt auch Berichte darĂŒber das Nasenspray gegenNasenspray HĂ€morrhoiden HĂ€morrhoidalleiden helfen soll. Es muss allerdings das Meerwasserspray und nicht das Schnupfenspray sein. Durch das aufsprĂŒhen wird wohl eine Osmose in Gang gebracht die dann eine Linderung bis Heilung herbeifĂŒhrt.

Sitzbad HĂ€morrhoidenSitzbad zur HĂ€morrhoiden Behandlung: SitzbĂ€der sind auch eine sehr schonende Alternative sich seiner lĂ€stigen Analbegleiter zu entledigen. In diesem Fall nimmt man in der Regel Eichenrinden Extrakt. Dieses Extrakt fĂŒgt man entweder dem Badewasser zu oder man nutzt eine extra dafĂŒr entwickelte Sitzbadwanne.
Hausmittel zur HĂ€morrhoiden Behandlung: Es lohnt sich auch das Tee gegen HĂ€morrhoidenHĂ€morrhoidalleiden von innen zu bekĂ€mpfen. Es gibt viele natĂŒrliche Hausmittel die bei der Behandlung der Beschwerden sehr gut helfen. Bei der BekĂ€mpfung und der Vorbeugung von HĂ€morrhoiden ist es generell wichtig viel zu trinken. Einmal damit der Stuhl eine weichere Konsistenz bekommt, zum anderen sollte man viel KrĂ€utertee zu sich nehmen. Am besten mehrmals tĂ€glich Tee mit Rosskastanie bzw. Eichenrindenmischungen trinken.

HĂ€morrhoiden richtig behandeln: Schluss mit der Symptombehandlung Kindle Edition

Eins vorweg: Dieses Buch befasst sich nicht mit Homöopathie oder anderen Verfahren, deren Wirksamkeit wissenschaftlich nicht erwiesen ist. Auch Buch ĂŒber HĂ€morrhoidenspielen SitzbĂ€der oder Ă€hnliche Mittelchen, die Ihnen viel Zeit rauben, aber nur bedingt etwas nutzen, keine Rolle.

Im Gegenteil, dieses Buch befasst sich mit der wissenschaftlichen Betrachtungsweise von HĂ€morrhoiden und ist dennoch gerade fĂŒr Betroffene dieses Leidens verfasst. Von der ErklĂ€rung, was HĂ€morrhoiden ĂŒberhaupt sind, bis hin zu einem originellen, ganz konkreten Behandlungsansatz wird dieses Buch Sie Schritt fĂŒr Schritt durch die Thematik fĂŒhren.

Wissenschaftlich fundiert

Das Besondere daran ist, dass der Autor nicht einfach nur irgendwelche Behauptungen aufstellt, sodass Sie am Ende nicht wissen, ob das Gesagte der Wahrheit entspricht oder ob Ihnen nur wilde Geschichten erzĂ€hlt wurden. Es werden alle wesentlichen Behauptungen mit wissenschaftlichen Arbeiten belegt. Die Quellen finden Sie in den Fußnoten als herkömmliche Fundstellenangabe, aber auch als Link zur Onlineplattform „PubMed“. PubMed ist eine internationale, medizinische Datenbank, auf der ausschließlich seriöse, peer-reviewed Artikel aufgelistet werden, die in anerkannten Fachzeitschriften erschienen sind. Auf diese Weise ist es auch fĂŒr den Laien zu Hause ganz einfach, sich wissenschaftlich zu informieren.

Konkretes Behandlungskonzept fĂŒr die HĂ€morrhoiden Behandlung, das jeder selbst umsetzen kann

In diesem Buch werden Sie Dinge erfahren, die in der medizinischen Forschung – teils erst seit kurzem – bekannt sind, von denen ihr Proktologe mitunter aber noch nie etwas gehört hat. Nach einer vorausgehenden Analyse ĂŒber die Ursachen von HĂ€morrhoiden, wird ein ausgeklĂŒgeltes Konzept vorgestellt, um die Problematik anzugehen. Dieses Konzept beinhaltet sowohl bestimmte Verhaltensweisen als auch potente NahrungsergĂ€nzungsmittel, die, wissenschaftlich erwiesen, in ihrer Gesamtheit erstaunliches Wirkpotential haben.
Dieser Ratgeber ist auch zur PrÀvention geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.